Matratzen mit Zonen
Matratzen mit Zonen

Was hat es mit den verschiedenen Zonen auf sich?

 

Eine Matratze sollte unseren Körper möglichst entspannt lagern. Dies ist der Fall, wenn die Wirbelsäule im Liegen annähernd die gleiche Position einhält wie im Stehen.

Um das zu erreichen, müssen Schulter und Becken in der Seitenlage gut einsinken können – die Taille hingegen benötigt bei den meisten Menschen eine Unterstützung. Auch in der Rückenlage sollte das Gesäß leicht einsinken können, während der Lendenwirbelbereich gestützt werden sollte.

Eine Matratze oder ein Bettsystem mit weichen und festeren Zonen macht also Sinn. Folglich gibt es auf dem Markt viele standardisierte Matratzen mit 5 Zonen, 7 Zonen und sogar 12 Zonen.

Da wir aber nicht alle die gleiche Körperlänge und Figur haben, halten wir es für eher unwahrscheinlich, dass eine standardisierte Matratze jedem Menschen gleichermaßen gut „passt“. Wenn das so wäre, bräuchte die Kleiderindustrie ja auch nur noch eine Standartgröße zu fertigen.

Das einzige, was bei fast allen Menschen in etwa gleich groß ist, das ist der Kopf – und darauf folgt die Schulter. Somit ist die Schulterzone die einzige, die sich standardisieren ließe. Aber auch hier gibt es wieder eine Einschränkung: Manche Menschen haben sehr breite Schultern und benötigen somit eine Schulterzone, die ein sehr tiefes Einsinken ermöglicht – andere Menschen haben sehr schmale Schultern…

Für eine optimale Körperlagerung sehen wir nur zwei Möglichkeiten:

 

  1. Die Matratze wird nach genauer Körpervermessung mit den korrekten Zonen angefertigt – schauen Sie sich dazu gerne unseren Hersteller VITARIO an.
  2. Der Lattenrost kann so wirkungsvoll auf die Körperbedürfnisse eingestellt werden, dass die Matratze lediglich die Aufgabe einer Komfortzone erfüllen muss, um die Körperkontur an den Lattenrost optimal weitergeben zu können - schauen Sie sich dazu gerne unsere Hersteller RELAX und ProNatura an.

 

Passen die Zonen denn in der Seitenlage und in der Rückenlage?

 

Ja!

 

Schulterzone:                        In der Seitenlage übt die Schulter einen hohen Druck auf die Matratze aus und soll möglichst tief und weich einsinken. Da in der Rückenlage weniger Druck über den Schulterbereich ausgeübt wird und dieser auch großflächiger auf der Matratze aufliegt, ist eine weiche Zone hier kein Problem.

 

Lendenwirbel/ Taille:                       In der Seitenlage benötigt die Taille eine höhere Unterstützung, damit der Körper auf dieser Höhe nicht durchhängt wie in einer Hängematte. Liegen wir auf dem Rücken gilt das gleiche. Die Wirbelsäule benötigt wieder auf der Gleichen Höhe (Lendenwirbel) eine Stütze, damit die natürliche S- Form der Wirbelsäule bestehen bleibt. So sind unsere Bandscheiben entspannt gelagert.

 

Becken/ Po:                           Diese Zone sollte so gestaltet sein, dass das Becken in der Seitenlage gut in die Matratze einsinken kann. Wenn dies nicht der Fall ist, dann steht das Becken schief nach oben und es entsteht eine sehr ungünstige Lagerung für  die Lendenwirbelsäule und die Hüftgelenke. Die Kniegelenke sind dadurch ebenfalls eher ungünstig gelagert. Auch in der Rückenlage ist ein Einsinken des Becken-/ Po- Bereichs sinnvoll. Nur so kann die natürlich geschwungene S- Form der Wirbelsäule gehalten werden – nur so ist eine gute Entspannung der Bandscheiben möglich.

 

Natürlich sind die Bedürfnisse des Körpers in der Rücken- und in der Seitenlage nicht exakt gleich und darum gilt es, bei der Einstellung des Bettsystems oder bei der Fertigung der Matratze den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

 

Genau das haben wir uns für unsere Kunden zur Aufgabe gemacht!

Matratzen mit Zonen, Bettsysteme mit Zonen, 5 Zonen, 7 Zonen, 12 Zonen, Schulerzone, Beckenzone, Hüftzone, Lendenwirbelunterstützung, Lordoseunterstützung, Taillenzone, Ahrensburg, Hamburg, Großhansdorf, Siek, Bargteheide, Ammersbek, Trittau, Hoisdorf, Volksdorf, Bergstedt, Rahlstedt, Poppenbüttel, Sasel, Walddörfer, Lütjensee, Großensee

(max. 6 pro Jahr)

Dräger & Pakatzki GbR

Checkpoint Vital
Große Str. 12
22926 Ahrensburg
 

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 10 - 18 Uhr

Sa 10 - 14 Uhr

Rufen Sie einfach an:

04102 / 70 77 44

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dräger & Pakatzki GbR

Anrufen

E-Mail

Anfahrt