Naturbetten im Checkpoint Vital
Naturbetten im Checkpoint Vital

Warum Natur?

Bettgestelle, Lattenroste, Matratzen und Bettwaren aus Naturmaterialien fotolia, © Stefan Körber

Die Entscheidung für Materialien aus der Natur ist eine ganz einfache.

Im Grundsatz gilt, dass unbehandelte Naturfasern das gesündeste sind, womit wir uns umgeben können, da wir ja schließlich selber aus der Natur sind.

Von vielen chemisch hergestellten Materialien und Fasern wissen wir gar nicht, wie sie auf unsere Haut und damit auf unseren Körper wirken. Es gibt eine so große Menge an chemischen Verbindungen, dass es völlig unmöglich ist, für alle eine Gesundheitsstudie anzulegen. So können viele Hautirritationen, Allergien und Empfindlichkeiten entstehen, ohne dass wir die Ursachen dafür kennen. Ein gewöhnlicher Allergietest hilft hier selten weiter, da nur auf ganz wenige Grundstoffe getestet wird.

Viele unserer Kunden sind nur durch Zufall über das gestolpert, was sie krank gemacht hat. Viel mehr Menschen jedoch tappen ewig im Dunkeln.

Den ganzen Tag über sind wir allen möglichen Umweltbelastungen ausgesetzt und können es nicht vermeiden, mit den unterschiedlichsten Materialien in Berührung zu kommen, selbst wenn wir beim Kauf unserer Kleidung ganz bewusst auf Naturmaterialien achten.

Für die Nacht jedoch können wir uns entscheiden, worauf und worin wir liegen. Und wenn wir alles richtig machen wollen, dann sollten es eben unbehandelte Naturmaterialien sein, aus denen unser Bett besteht.

Ein weiterer Vorteil von Naturfasern ist, dass sie sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen können – sehr viel mehr, als Kunstfasern. In der Nacht schwitzen wir ca. einen ¾ Liter Wasser aus. Wenn diese Feuchtigkeit gut aufgenommen wird, liegen wir angenehm trocken. Zusätzlich haben Naturfasern gute wärmende Eigenschaften und sind dennoch atmungsaktiv, sodass ein gesundes Schlafklima entsteht.

Unsere Hersteller produzieren vorwiegend mit folgenden Materialien:

 

 

Masivholz Zirbelkiefer fotolia, © styleuneed

Massivholz:

Die Lattenroste, Tellersysteme und die Lamellen der Unterfederungen werden aus Buchenvollholz gebaut. Bei RELAX und ProNatura werden diese nicht lackiert oder gebeizt.

Die Bettgestelle unserer Hersteller werden aus Massivholz gefertigt. Hier können Sie entscheiden, welche Holzart Ihnen am besten gefällt. Im Standard werden die Hölzer geölt und gewachst – auf Wunsch aber auch unbehandelt geliefert. Dies empfiehlt sich besonders, wenn die Wahl auf Zirbenholz fällt. Die Zirbe (auch Zirbelkiefer) wächst in den oberen Alpenregionen. Ihr Holz enthält ätherische Öle, die über einen langen Zeitraum hinweg langsam in die Raumluft abgegeben werden. Das Einatmen dieser Öle wirkt beruhigend auf den Kreislauf und das Herz. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Schlaf in einem Zirbenbett tiefer und damit erholsamer ist. Unser Herz spart sich so über die 24 Stunden des Tages hinweg mehrere tausend Schläge (rund eine Stunde Arbeit.

Die Hölzer für unsere Bettgestelle und -Systeme stammen aus nachhaltigem Anbau – ein wichtiger Punkt für die Zukunft unseres Planeten.

Die Produzenten „Relax, ProNatura, Die Holzschmiede und Tdrei“ fertigen ihre Bettgestelle ohne Nägel und Schrauben - metallfrei.

Bettwaren / Bettwäsche aus Baumwolle fotolia, © Valentina R.

Baumwolle (kbA – kontrolliert biologischer Anbau)

Aus den Samenhaaren der Baumwollstaude entsteht eine leichte und hautfreundliche Faser, die sehr atmungsaktiv ist. Eine schonende Weiterverarbeitung belässt den Baumwollstoff als 100 % reines Naturprodukt, der zu 100 % biologisch abbaubar ist und auch damit ein gutes Gefühl hinterlässt.

Pflege: Baumwolle ist bis 30° C waschbar.

Bettwaren / Bettwäsche aus Schafschurwolle fotolia, © Countrypixel

Schafschurwolle

Schafschurwolle vom lebendigen Schaf enthält das natürliche Wollfett "Lanolin". Dadurch werden Geruchs- und Staubpartikel kaum gebunden und es entsteht ein selbstreinigender Effekt.

Schafschurwolle ist strapazierbar, formstabil, langlebig und atmungsaktiv. Sie kann über 30% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und ist dadurch trotz ihrer wärmenden Wirkung auch für Menschen, die in der Nacht viel schwitzen, gut geeignet.

Pflege: regelmäßig lüften  (nicht chemisch reinigen, da so das Lanolin herausgewaschen wird)

Bettwaren / Bettwäsche aus Wild- Seide fotolia, © Stillfx

Wildseide (vom Eichenspinner–eine Schmetterlingsart)

Der Kokon des Eichenspinners ist beinahe so groß, wie ein Hühnerei. Der Kokonfaden wird im trockenem Zustand abgehaspelt und kann eine Länge von bis zu 4 km haben.

Der Stoff ist sehr leicht, atmungsaktiv und – man glaubt es kaum – strapazierbar! Er kann bis zu 40% seines Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und schnell an das Füllmaterial der Bettdecke weiterleiten und passt somit optimal zu einer Sommerdecke.

Natürlich ist er ebenfalls zu 100% biologisch abbaubar.

Pflege: regelmäßig lüften, konventionelle Reinigung

Bettwaren / Bettwäsche mit Aloe Vera veredelt fotolia, © sakura

Aloe Vera (Wüstenpflanze mit großem Wasserspeicher)

Die Aloe Vera hat einen hohen Anteil an aktiven Wirkstoffen (rund 160) und somit hat sie sich als Pflanze mit Heilwirkung etablieren können und trägt den Beinamen „Pflanze der Unsterblichkeit“.

Aloe Vera bindet die Feuchtigkeit in der Haut und festigt das Bindegewebe. Ihre beruhigende Wirkung auf die Haut macht sie zu einem guten Mittel zur Linderung von Akne, Sonnenbrand, Wunden, Insektenstichen, Geschwüren und anderen Hauterkrankungen.

aus Kautschuk- Milch werden reine Naturlatex- Matratzen gefertigt fotolia, © sutiporn

Naturlatex

Naturlatex ist der Saft des tropischen Gummibaumes Hevea Brasiliensis. Eine Matratze aus Naturlatex entsteht durch das Aufschäumen (vulkanisieren) der gewonnenen Milch. Dadurch entsteht ein feines Kapillarsystem, welches für eine hervorragende Klimatisierung und optimale Feuchtigkeitsaufnahme in der Nacht sorgt. Matratzen aus reinem Naturlatex haben eine bestmögliche Punktelastizität und sind dazu in der Lage, unseren Körper ergonomisch durch die Nacht zu "tragen". Ein druckpunktfreies und weiches Liegegefühl machen den Schlaf noch erholsamer. Aber Achtung: der Begriff "Naturlatexmatratze" ist nicht geschützt und so können auch Matratzen mit einem geringen Anteil an Naturlatex so genannt werden und Mischlatex hat ergonomisch und chemisch ganz andere Eigenschaften.

Reiner Naturlatex hat eine antimikrobielle Wirkung und schützt somit vor Schimmel- und Pilzbefall und weist eine Resistenz gegen Milben auf. Unsere Matratzen sind QUL- Zertifiziert.

Lyocell (Tencel ®)

Reine Holz- Cellulose (vorwiegend Buchenholz) ist ein leichtes und weiches Material, dass sich dem Körper gut anschmiegt und durch seine Atmungsaktivität für alle Temperaturen geeignet ist. Es kann bis zu 25% seines Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und optimal abtransportieren. Geruchs- und Staubpartikel werden kaum gebunden und natürlich ist es zu 100% biologisch abbaubar.

Pflege: regelmäßig lüften, bis 60° waschbar mit flüssigem Feinwaschmittel

Naturfasern, Naturbetten, Naturmaterialien, Zirbe, Zirbenkiefer, kbA, Baumwolle, Schafschurwolle, Lyocell, Aloe Vera, Wildseide, Naturlatex, Ahrensburg, Hamburg, Großhansdorf, Siek, Bargteheide, Ammersbek, Trittau, Hoisdorf, Volksdorf, Bergstedt, Rahlstedt, Poppenbüttel, Sasel, Walddörfer, Lütjensee, Großensee

(max. 6 pro Jahr)

Kontakt

Dräger & Pakatzki GbR

Checkpoint Vital
Große Str. 12
22926 Ahrensburg
 

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 10 - 18 Uhr

Sa 10 - 14 Uhr

Rufen Sie einfach an:

04102 / 70 77 44

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dräger & Pakatzki GbR

Anrufen

E-Mail

Anfahrt